Ein Mitglied der Unternehmensgruppe LEYRER + GRAF

Offizieller Baustart für Leyrer + Graf Ausbildungszentrum

Offizieller Baustart für Leyrer + Graf Ausbildungszentrum

Gmünd / Horn, am 08.07.2021. Mit dem Spatenstich für das neue rund 1.400 m² große Ausbildungszentrum der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf, erfolgte Anfang Juli am Standort Horn der offizielle Baustart. In die neue Weiterbildungsstätte, welche vor allem der modernen Lehrlingsausbildung dient, werden insgesamt ca. € 2 Mio. investiert.

Für Leyrer + Graf hat die Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter – sowohl fachlich als auch persönlich - seit jeher einen hohen Stellenwert. Nachdem die Digitalisierung in der Baubranche Einzug gehalten hat und neue Technologien auch neue Wege in der Arbeitsweise und Zusammenarbeit ermöglichen, ist es erforderlich die Mitarbeiter damit vertraut zu machen und zu schulen.

Auch die Baulehre wurde digitaler und der modernen Berufswelt angepasst – sowohl inhaltlich als auch mit digitalen Lernmethoden. Die Lehrlinge der Unternehmensgruppe Leyrer + Graf zählen zu den Besten der Branche, denn es wird viel Zeit und Energie investiert, um die besten Lehrlinge zu finden, diese auf einem hohen Qualitätslevel auszubilden und nach der Lehre auch weiterhin im Unternehmen zu beschäftigen.

Und damit dies so bleibt werden die Lehrlinge in ihrer Ausbildung schon sehr früh an neue und moderne Arbeitsmethoden herangeführt und damit vertraut gemacht. Neben der digitalen Vermessung mit Drohnen und elektronischem Daten-Management, werden die Lehrlinge mit Tablets ausgestattet und lernen den Umgang mit 3D-Plänen über große Bildschirme.

Vor allem wird die Ausbildung der rund 160 Leyrer + Graf Lehrlinge nun an einem zentralen Ort zusammengeführt, welche derzeit noch aus Platzgründen auf mehrere Standorte aufgeteilt ist.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit dem neuen Ausbildungszentrum einen Ort der Begegnung und Wissenstransfer schaffen und in unsere Mitarbeiter investieren. Unsere Welt wird immer dynamischer und deshalb ist es umso wichtiger die Weiterentwicklung zu fördern, um vorne dabei zu sein. Vor allem bei der Lehrlingsausbildung sind wir uns unserer sozialen Verantwortung als Ausbildungsstätte für die Jugend sehr bewusst. Unsere Lehrlinge finden zukünftig eine topmoderne Infrastruktur wieder, die sie auf ihrem Ausbildungsweg optimal unterstützt“, so BM Dipl.-Ing. Stefan Graf, CEO Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H.


Ausbildungszentrum am neuesten Stand der Technik

Neben einer rund 1.000 m² großen Werkshalle für die praktischen Trainings, entsteht auch ein 400 m² großes Schulungsgebäude mit einem Schulungsraum, einem Aufenthaltsraum, Umkleiden und Sanitärräumen. Wenn das neue Ausbildungszentrum nicht für Schulungen genützt wird, finden in den Räumlichkeiten auch Veranstaltungen wie Tagungen oder Vorträge statt.

Das Gebäude selbst wird mit Sensoren ausgestattet, die Daten zur Raumluftqualität, den Energiewerten, zu Akustik und der Raumauslastung.

Darüber hinaus wird das neue Ausbildungszentrum mit Lean Construction Management abgewickelt. Bei dieser Arbeitsmethode oder viel mehr Projektkultur stehen die Steigerung der Wertschöpfung und die kontinuierliche Verbesserung von Planungs- und Bauprozessen im Vordergrund sowie die partnerschaftliche Abwicklung.

Die Fertigstellung des neuen Ausbildungszentrums ist für Anfang 2022 geplant.


Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.